Autorin // Über mich und Soulflake

Kontakt: sina@soulflake.de

Mutig. Ängstlich.

Ferndurstig. Heimwegeplagt.

Mal im Jetzt. Mal im Tunnel.

Kreativ. Perfektionistisch.

Rebellisch. Hochsensibel.

Neu-Yogi. Eigentlich-immer-Sportmuffel.

Gesundheits-Fan. Mit-Alkohol-Raucherin. (Huch)

2 Herzen in einer Brust? Ich hab tausend.

Tausend Herzen, die manchmal um die Wette schlagen und sich gegenseitig aufhalten.

Und darüber schreibe ich. Über all das, was Schwieriges Herausforderndes in unseren Köpfen vorgeht, was mir auf meinen Reisen in der Welt oder Zuhause in Hamburch begegnet, wenn ich einen Moment der Life-Erkenntnis habe – oder auch nicht.

Wieso?

Weil ich denke, dass es wichtig ist, auch über scheinbar schwierige Gefühle und innere Konflikte zu sprechen, über all das, was viele von uns hält in einem Sumpf aus Sollen und Müssen und den Blick auf ein erfülltes Leben versperrt, weil wir gelernt haben, irgendwie, irgendwer oder irgendwo sein zu müssen.

Ich möchte andere Menschen dazu ermutigen, sich nicht wegen ihrer Gefühle, Gedanken, Werte und Träume zu verstecken, sich zu bekämpfen, stehen zu bleiben oder eine Rolle zu spielen, sondern sie anzunehmen, zuzulassen und die Verantwortung für sich selbst zu übernehmen – und sich so Stück für Stück die Freiheit zu nehmen, ihren eigenen Weg gehen zu dürfen.

Denn nur dann können wir frei sein, nur dann können wir WIR selbst sein. Und nur das macht uns am Ende glücklich. Und alle anderen auch.

Auf die Flocken!

Soulflake steht für alle die Flocken, die in unseren Köpfen und Körpern schweben. All die Emotionen, die Gedanken und Ideen, die da sind, und manchmal ganz hart und schwer werden, und uns daran hindern, weiterzukommen, weil wir sie zu etwas machen, das sie eigentlich gar nicht sind, weil wir sie nicht hören, oder zu viel, und uns am Ende davon gefangen nehmen lassen.

Doch Flocken können weich sein, sich vorantreiben, beschwingt und fröhlich tanzend, sie können sich verändern, verwandeln. Sie sind individuell und doch ähnlich, sie sind schön, und sie selbst, sie landen immer auf dem Boden, und werden dazwischen von der Luft getragen.

Mal wirbeln sie, mal fallen sie, mal verhärten sie sich, verkanten und dann, am Ende, lösen sie sich, verbinden sich mit anderen, und mit sich selbst, sie verschmelzen, und dann, ja dann, irgendwann und vor allem immer wieder, werden sie groß, leicht und frei.

Bist du bereit?

Ich und das Reisen

Ich reise. Unglaublich gern, ziemlich viel.

Reisen heißt für mich nicht nur neue Orte zu besuchen, möglichst viel zu erleben, sondern auch, sich mit sich selbst auseinanderzusetzen und anderen Menschen zu helfen.

Seit 2014 betreibe ich mit Elisa den Reiseblog Ferndurst, 2015 keimte während einer Thailand-Reise mein Weltreisewunsch auf, Ende 2016 kündigte ich meinen Job und zog los. Klingt easypeasy?

Haha! Es war alles andere als das (hier nachlesen).

Doch ich bereue nichts! Im Gegenteil.

Jetzt, zurück im Alltag oder auf neuen Reisen, spüre ich immer wieder das Kind in mir, die Neugier, den Mut – und habe gleichzeitig all die Erfahrungen und die Freiheit eines Erwachsenen im Gepäck. Ein unglaubliches Gefühl, das ich jedem wünsche. Auch dir.

„Reisen verändert uns nicht. Es bringt uns näher zu unserem wirklichen Selbst.“ Sina

Meine Erkenntnisse, die mir auf meiner großen Reise 2017 – und danach – wirklich die Augen geöffnet haben, möchte ich auf diesem Blog mit euch teilen.

Wo wir beim Thema Teilen sind:

Ich bin kein Social Media Mensch, das weiß ich eigentlich schon lange – nur akzeptieren will ich das irgendwie nicht. Und so kämpfe ich immer wieder in selbst auferlegten Social Media Kriegen – tja, eigentlich kämpfe ich darin nur gegen mich selbst: „Aber als Blogger muss man doch jeden Tag, jede Woche …“, „Ich möchte aber nicht. Ich habe Angst, dass ich keine Likes bekomme …“

Tjajaaaa. Und entgegen meiner Vorsätze, für Soulflake keine Social Media Kanäle einzurichten, sondern mich auf den Blog und einen Newsletter zu konzentrieren, könnt ihr mir auf Facebook oder Instagram folgen, wo ich zumindest meine neuesten Artikel poste. Und manchmal auch kreative Ergüsse, wenn ich mich vom Druck, den ich mir selbst mache, befreie.

Ihr seht: Manche Kämpfe sind durchtriebener als andere. Ich arbeite dran, mir auch diese Freiheit zu nehmen. 😉

Warum ich euch das mit dem Social Krams erzähle? Weil ich glaube, je authentischer wir leben, das heißt je ehrlicher wir anderen und uns selbst gegenüber sind, desto freier können wir sein. Und ich merke: Nachdem ich diese Worte geschrieben habe, fallen mir auf einmal ziemlich viele schöne Posts ein … 


Was ich sonst noch so treibe:

  • Reisebloggerin und Mit-Gründerin der Ferndurst GbR: www.ferndurst.de
  • Co-Foundering von Blogwings „Blog erstellen leicht gemacht“: Wir erklären dir Schritt für Schritt, wie du ganz einfach einen erfolgreichen Blog erstellst. Jetzt informieren

Kontakt: sina@soulflake.de